Seit Mai dieses Jahres unterstützt  und begleitet die SGN Familien mit Kindern unter 18 Jahren tatkräftig dabei lokal und regional vorhandene  Hilfeangebote, einschließlich Sozialleistungen in Anspruch zu nehmen.  Übergeordnetes Ziel ist die Aufnahme einer auskömmlichen Beschäftigung der Eltern(teile), so dass die Familien unabhängig von Transferleistungen werden.

Das durch den Europäischen Sozialfonds und dem  Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderte Projekt Akti(F), welches bis zum 31.12.2022 läuft, haben wir A N K E R genannt.

A N K E steht für „ Auf Augenhöhe Nachhaltig Kinder und  Eltern erreichen – Rundum!“

Wir führen A N K E R  gemeinsam mit den Sozialpsychiatrischen Zentren in Langenfeld (VPD) und  Mettmann (SKFM) durch und hoffen möglichst viele Familien – auch Ein-Eltern-Familien – und Bedarfsgemeinschaften zu erreichen, damit wir sie auf den Weg raus aus dem Arbeitslosengeld II und der Sozialhilfe begleiten können.

Das Projekt ANKER wird im Rahmen von Akti(F) durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.