Für wen?

Alle Personen über 25 Jahren , die unabhängig davon ob sie

  • Arbeitslosengeld I oder II oder
  • Grundsicherung oder  
  • Erwerbsminderungsrente beziehen, sich trotz ihrer psychischen Problemlage oder psychischen Erkrankung  wieder dem Themenbereich Arbeit widmen wollen.

Was?

Mit Ihnen gemeinsam

  • ermitteln wir Ihre Teilhabebarrieren und Ziele und
  • klären die erforderliche Schritte, um diese Ziele zu erreichen.

Wir

  • stellen Ihnen Arbeits- und Übungsfelder (Hauswirtschaft, Küche, Hausmeisterservice, Farbgestaltung, u.v.m)  zur Verfügung, in denen Sie sich bezüglich Ihrer Arbeitsfähigkeiten und -fertigkeiten erproben und trainieren können.
  • geben Ihnen fachliche Anleitung, Reflexion, eine Tagesstruktur und vermitteln Ihnen praktische sowie theoretische Kenntnisse.
  • finden mit Ihnen Wege um Ihre gesundheitlichen, beruflichen, sozialen und sprachlichen Barrieren zu verringern.

Wie?

  • Sie erhalten durch unser erfahrenes Fachpersonal vertrauensvolle Unterstützung, Begleitung und Informationen bezüglich Ihrer Möglichkeiten sich dem Thema Arbeit (wieder) zu nähern.
  • Wir bahnen mit Ihnen Wege und Brücken zu Behörden (Jobcenter, Bundesagentur für Arbeit, Rentenversicherungsträger u.v.m.) und zu sozialer Teilhabe.
  • Gerne können Sie sich in Absprache mit Ihrem/Ihrer Fallmanager*in auch im Rahmen einer AGH (Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandentschädigung, den sog. 1€-Job) erproben.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie herzlich ein,  Kontakt zu uns aufzunehmen!

Tel.:     02051-80232-11 oder schreiben Sie uns eine  e- mail: beratung@sgn-niederberg,de